Nives Boltar
regionale Produktleiterin für Defendyl®
Startseite >Immunoblog >Wissenswertes > Lassen Sie nicht zu, dass Viren Ihnen den Urlaub verderben!

Lassen Sie nicht zu, dass Viren Ihnen den Urlaub verderben!

Fragen Sie sich eigentlich auch, warum Sie gerade dann krank werden, wenn Sie auf Urlaub oder auf Reisen sind; und weshalb die Kinder erkältet sind, obwohl es draußen warm ist? 

 

 

Sorgen Sie dafür, dass Sie im Urlaub nicht von schlechtem Befinden überrascht werden. Wenn Sie spüren, dass Ihre Abwehrkraft nachlässt, können Sie Ihr Immunsystem mit Defendyl® P4H stärken. Es enthält natürliches, bioaktives Imunoglukan®, welches die Aktivität der Immunzellen stimuliert und zu einem erhöhten körperlichen Widerstand verhilft. Es enthält auch Vitamin C und Zink, die das Immunsystem zusätzlich unterstützen.

Unser Immunsystem, welches sich vor dem Urlaub in ständiger Bereitschaft befand, kann bei einer darauffolgenden Entspannung kollabieren. Der Körper und die Gesundheit können durch eine gesunde Lebensweise - vor allem Bewegung, abwechslungsreiches Essen und das Aufgeben von schlechten Gewohnheiten - gestärkt werden.

Unser Körper muss sich auch im Sommer ständig vor Eindringlingen schützen, um nicht krank zu werden.

Die häufigsten Gründe für eine schwache Immunabwehr mitten im Sommer sind:

  • Klimaanlagen im Flugzeug, Hotel oder im Auto haben eine Austrocknung der Mundschleimhaut zur Folge. In dem Schleim, der über die Atemwege und den Magen ausgeschieden wird, fangen sich zahlreiche schädliche Mikroben und Viren, an denen es in einem vollen Flugzeug nicht fehlt.
  • Temperaturschwankungen, zwischen früh morgens und nachmittags von mehr als 10° C
  • Stress vor der Abreise in den Urlaub

Defendyl-Imunoglukan P4H® darf nicht von Patienten mit Organtransplantationen eingenommen werden. Patienten, die sich in einer immunsuppressiven Behandlung befinden, dürfen Defendyl-Imunoglukan P4H® nur nach vorheriger ärztlicher Beratung einnehmen. Die empfohlene Tagesdosis darf nicht überschritten werden.

Nahrungsergänzungsmittel sind kein Ersatz für eine abwechslungsreiche und ausgewogene Ernährung.