Immunoblog

Startseite > Immunoblog > Wissenswertes
200 verschiedene Viren verursachen eine Erkältung.

200 verschiedene Viren verursachen eine Erkältung.

Richtige Maßnahmen und die Stärkung des Immunsystems sind wichtig!
Was tun bei den ersten Anzeichen einer Erkältung oder einer Grippe

Was tun bei den ersten Anzeichen einer Erkältung oder einer Grippe

Die Herbst- und Wintersaison wird begleitet von Regen, Kälte und Wind, Erkältungen, Husten und Stress. In dieser Zeit haben die Infektionen der Atemwege Hochsaison, die Menschen halten sich hauptsächlich drinnen auf, was aber nur dazu führt, dass sich die Infektionen schneller verbreiten.
Körperliche Aktivität – Wie viel ist genau richtig?

Körperliche Aktivität – Wie viel ist genau richtig?

Haben Sie schon einmal darüber nachgedacht, wie viel regelmäßige Bewegung notwendig ist, um gesund zu bleiben und das Risiko des Auftretens von Krankheiten zu reduzieren?
Was verursacht eine Erkältung?

Was verursacht eine Erkältung?

Wenn eine erkältete Person niest oder hustet, werden Millionen Viren in die Luft geschleudert. Diese Viren landen dann auf uns oder den umgebenden Oberflächen, wo sie sich dann sehr rasch verteilen.
Infektionen, bei denen die Schüler Schwierigkeiten haben, diese zu vermeiden

Infektionen, bei denen die Schüler Schwierigkeiten haben, diese zu vermeiden

Zum Schulanfang und während der Herbst- und Wintermonate lauern eine Menge von verschiedenen ansteckenden Infektionen, die unsere Kinder nur mit Mühe vermeiden können.
Stress und Immunsystem bei Teenager und Studenten

Stress und Immunsystem bei Teenager und Studenten

Kinder, Teenager, Studenten – Stress ist in jeder Altersgruppe normal in der heutigen Zeit und kann nicht vermieden werden.

IMMUNOBLOG

Immunoblog präsentiert die Neuigkeiten aus der Welt der Immunität. Wir präsentieren interessante Inhalte in Bezug auf Gesundheit und einen aktiven Lebensstil (welcher der Schlüssel zu einem gut funktionierenden Immunsystem ist). Von Pharmazeuten, Ärzten und Spezialisten wurden professionelle Artikel für Sie vorbereitet. Hier finden Sie auch Referenzen von Athleten und anderen Verbrauchern, sowie Neuigkeiten über die Defendyl P4H® Produkte. 

 

UNSERE EXPERTEN

  • Nadja Ott, Mag. pharm., regionale Produktleiterin für Defendyl®
  • Nives Boltar, Marketing Manager für den OTC-Therapiebereich
  • Matic Dolinar, Mag. pharm.
  • Assist. Taja Železnik Ramuta, MSc Mikrobiologin Assist.
  • Prof. Dr. Mateja Logar, Spezialistin für Infektionskrankheiten, Ljubljana
  • Gregor Skvarča, MSc Pharm, Medizinisch-wissenschaftliche Verbindung
  • Jasmina Delalut, Master in Chemieingenieurwesen

Defendyl-Imunoglukan P4H® darf nicht von Patienten mit Organtransplantationen eingenommen werden. Patienten, die sich in einer immunsuppressiven Behandlung befinden, dürfen Defendyl-Imunoglukan P4H® nur nach vorheriger ärztlicher Beratung einnehmen. Die empfohlene Tagesdosis darf nicht überschritten werden.

Nahrungsergänzungsmittel sind kein Ersatz für eine abwechslungsreiche und ausgewogene Ernährung.