Immunoblog

Startseite > Immunoblog > Wissenswertes
Sport und Gesundheit in der Winterzeit

Sport und Gesundheit in der Winterzeit

Unser Lifestyle beeinflusst die schwache Abwehr viel stärker als die Umwelt. Die Erkältungswelle im Herbst, gefolgt von einer Grippewelle, ist eine Folge des Zusammenlebens in geschlossenen Räumen – eine ideale Voraussetzung zur Ausbreitung von Infektionen und ein hohes Ansteckungsrisiko.
Was tun bei den ersten Anzeichen einer Erkältung oder einer Grippe

Was tun bei den ersten Anzeichen einer Erkältung oder einer Grippe

Die Herbst- und Wintersaison wird begleitet von Regen, Kälte und Wind, Erkältungen, Husten und Stress. In dieser Zeit haben die Infektionen der Atemwege Hochsaison, die Menschen halten sich hauptsächlich drinnen auf, was aber nur dazu führt, dass sich die Infektionen schneller verbreiten.
Infektionen, die uns die Herbst- und Winterzeit erschweren

Infektionen, die uns die Herbst- und Winterzeit erschweren

Währen den Herbst- und Wintermonaten haben die Infektionen Hochsaison und wir können ihnen nur schwer entkommen. Welche Infektionen das genau sind und was charakteristisch für sie ist wird hier im Artikel beschrieben.
5 Symptome eines schwachen Immunsystems

5 Symptome eines schwachen Immunsystems

Wie können Sie erkennen, dass Ihr Immunsystem schwach ist und Sie es stärken sollten? Einige dieser Symptome werden es Ihnen klar aufzeigen, dass Sie vergebens gegen Krankheitserreger ankämpfen.
Eintritt in den Kindergarten – Stress für das Kind und die ganze Familie

Eintritt in den Kindergarten – Stress für das Kind und die ganze Familie

Wenn die Mutter wieder in das Berufsleben zurückkehrt und das Kind in den Kindergarten kommt, wird das Leben auf den Kopf gestellt. Doch es bleibt die wichtigste Frage: Was soll man tun, damit das Kind im Kindergarten nicht sofort krank wird?
Was verursacht eine Erkältung?

Was verursacht eine Erkältung?

Wenn eine erkältete Person niest oder hustet, werden Millionen Viren in die Luft geschleudert. Diese Viren landen dann auf uns oder den umgebenden Oberflächen, wo sie sich dann sehr rasch verteilen.

IMMUNOBLOG

Immunoblog präsentiert die Neuigkeiten aus der Welt der Immunität. Wir präsentieren interessante Inhalte in Bezug auf Gesundheit und einen aktiven Lebensstil (welcher der Schlüssel zu einem gut funktionierenden Immunsystem ist). Von Pharmazeuten, Ärzten und Spezialisten wurden professionelle Artikel für Sie vorbereitet. Hier finden Sie auch Referenzen von Athleten und anderen Verbrauchern, sowie Neuigkeiten über die Defendyl P4H® Produkte. 

 

UNSERE EXPERTEN

  • Spezialist für pädiatrische Infektiologie, Assist. Prof. Dr. Mateja Logar
  • Nives Boltar, regionale Produktleiterin für Defendyl P4H®
  • Urša Jarc, Pharmazeut

Defendyl-Imunoglukan P4H® darf nicht von Patienten mit Organtransplantationen eingenommen werden. Patienten, die sich in einer immunsuppressiven Behandlung befinden, dürfen Defendyl-Imunoglukan P4H® nur nach vorheriger ärztlicher Beratung einnehmen. Die empfohlene Tagesdosis darf nicht überschritten werden.

Nahrungsergänzungsmittel sind kein Ersatz für eine abwechslungsreiche und ausgewogene Ernährung.